Selbstverteidigung

In Anbetracht der momentan hohen Nachfrage nach Selbstverteidungskursen, bietet das Kizuna Aikido Dojo mit Absicht selber KEINE solchen Kurse an und möchte stattdessen alle InteressentInnen zum Nachdenken anregen!

Mit Sicherheit kann es sinnvoll sein, einen Selbstverteidungskurs zu machen. Das bezweifeln wir nicht. Selbstsicherheit sollte jede/r trainieren. Jedoch gilt es folgendes zu bedenken:

  1. Der momentane Boom an Selbsterteidigungskursen ist bedingt durch die in den Medien geschürte Angst vor der vermeintlichen Bedrohung durch den/die „gefährlichen Ausländer“. Wir bestreiten nicht, dass es ernst zunehmende Vorfälle gab, aber im Moment wird ein Klima der Angst verbreitet, das nicht der Realität entspricht.
    FRAGE: Ist eine eigentlich irreale Angst ein guter Wegbereiter?
  2. Gewalt – gerade Gewalt gegen Frauen/Mädchen – ist kein neues Phänomen! Zu bedenken ist, dass Gewalt nicht primär vom Fremden auf der Straße sondern zu Hause in den eigenen 4 Wänden durch uns vertraute Menschen ausgeübt wird.
    FRAGE: Hilft mir ein Selbstverteidigungskurs in einer solchen Situation oder müsste ich eigentlich ganz andere Strategien erlernen?
  3. Mangelnde Selbstsicherheit und Ausdauer trainiert sich nicht in einem kurzen Kurs. Es braucht Zeit, zu lernen, seinen eigenen Raum zu wahren, klar und gerade aufzutreten, und angemessen zu reagieren. Es bedeutet auch, sich verändern zu wollen.
    FRAGE: Hätte ich die Motivation an einem regelmäßigen Training teilzunehmen?
  4. Die in Selbstverteidigungskursen gelernten Techniken mögen in einem Kurs noch relativ einfach umsetzbar sein. Aber diese Techniken sind brutal und können einen auch selber erschrecken. Sie werden zumeist von Männern unterrichtet; ob das für Frauen angemessen ist, wird nicht hinterfragt.
    FRAGE: Bin ich selber innerlich stark und klar genug, um diese Techniken auch in einer realen Situation anzuwenden und jemand anderem Schmerzen zuzufügen?
  5. Die beste Selbstverteidigung ist rennen und schreien zu können, sowie andere zu Hilfe zu rufen und auch den Mut zu haben, anderen zu helfen, die Hilfe benötigen!
    FRAGE: Wie und wo kann ich das am besten erlernen?

Für uns heißt das zusammengefasst: wer wirklich etwas für sich selber tun möchte, ist herzlich willkommen zu unserem regulären Aikidotraining zu kommen. Mit Aikido kann man jedoch keine sogenannten „effektiven“ Selbstverteidigungstechniken erlernen. Dafür trainiert Aikido die eigene Stabilität und innere Sicherheit im Kontakt mit anderen. Es braucht hierfür eine vertrauensvolle, herzliche Atmosphäre – die können wir bieten. Schnelle Lösungen haben wir leider nicht parat.

Mit den besten Wünschen an alle!

Die Trainerinnen des Kizuna Aikdio Dojos, Andrea & Outi